Sie sind hier: News & Berichte
Dienstag, 19.November.2019

Quick-Menü


Mediathek


HSV-Archiv

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Montag, 04.11.2019

Bericht Wettkampfmaßnahme Gent 2019 veröffentlicht

HSV Team in Gent. Foto: N. Petzold
HSV Team in Gent. Foto: N. Petzold

Vom 25.-27.10.2019 hat sich Landestrainer Benjamin Friedrich mit den drei Trainern Nicola Petzold (Hofheimer SC), Ralf Hermann (TV Dillenburg) und Lukas Müller (Erster Sodener SC) sowie 26 Nachwuchsathleten/innen auf den Weg zum Wettkampf nach Gent gemacht um beim „Anteunis Cup 2019“ die Form zu überprüfen. Durch die gute Vorbereitung der Heimtrainer und der Betreuung des Trainerteams vor Ort wurde ein tolles Mannschaftsergebnis erreicht: insgesamt 151 Bestzeiten - das sind 82% aller Starts.

Zum Kennenlernen und Auftakt der Maßnahme gab es ein gemeinsames Training am Freitagvormittag im LsbH. Beim anschließenden Teammeeting wurden die Sportler mit HSV Shirts sowie -Badekappen ausgestattet. Nach dem Mittagessen ging es dann endlich auf die fünfstündige Busreise ins belgische Gent.

Bereits bei den Vorläufen am Samstagvormittag überzeugte die Hessische Auswahlmannschaft durch sehr gute Leistungen. Für insgesamt 28  qualifizierten sich die Sportler/innen für die am Sonntagnachmittag stattfindenden 50m-Finals.

Ein weiteres Highlight des 1. Wettkampftages war die abschließende „Anteunis Staffel“, bei der in 4 Durchgängen erst 10, dann 7, dann 5 und schließlich drei Teams über 4x50m Lagen mixed gegeneinander antragen. Hier setzte sich das HSV-Team souverän durch.

Der zweite Wettkampftag startete mit den 200m Strecken. Hier knüpften die Hessen an die guten Leistungen des Vortages an. Im zweiten Abschnitt standen dann endlich die Finals über die 50m Strecken an; im Ergebnis 6x Platz 1, 5x Platz 2 und 3x Platz 3 für „Team Hessen“. Und auch in den 200m Lagen Finals, für die man sich über die Addition der beiden punktbesten Leistungen aus den jeweiligen Strecken von Samstag und Sonntag in seinem Jahrgang qualifizieren konnte, mischten die Hessischen Athleten mit. Hier kamen noch eine Gold-, zwei Silber- sowie zwei Bronzemedaillen zur Gesamtbilanz hinzu.

Müde aber zufrieden und motiviert für die noch kommenden Wettkämpfe in dieser Saison machte sich die Truppe auf den langen Heimweg zurück nach Frankfurt.

Mannschaftsaufstellung: Shari Asmar (SG Frankfurt), Laura Isabella Bachmann (SG Frankfurt), Sophie-Marie Berker (SV Gelnhausen), Normann Böhm (SG Frankfurt), Theresa        Braunberger (SG Frankfurt), Karina Brusenko (Hofheimer SC), Alexander Eichler (SC Wiesbaden), Melvyn Faber-Billot (Hofheimer SC), Felix Hofmann (SC Wiesbaden), Aleksander Kolbuk (SC Wiesbaden), Maret Müller (SG Frankfurt), Natalie  Raschke (SG Frankfurt), Niklas Römer (TV Wetzlar), Max-Luca Schmidt (SC Wiesbaden), Hannah Schneider (Hofheimer SC), Georg Schneider (SG Frankfurt), Hugo Schrey (Erster Sodener SC), Adrian Skall (SC Wiesbaden), Clemens Stark (TV Wetzlar), Nika Steigerwald (SG Frankfurt), Marie Strohalm (Hofheimer SC), Anna Theissen (SG Frankfurt), Jason Thomas (TV Dillenburg), Lennart Paul Wilsmann (SV Delphin Wiesbaden), Sophia Wüste (SC Oberursel), Ankush Yalgi (Hofheimer SC).

VON: BENJAMIN FRIEDRICH - LANDESTRAINER NACHWUCHS


<- Zurück zu: HSV