Sie sind hier: News & Berichte
Mittwoch, 21.August.2019

Quick-Menü


Mediathek


HSV-Archiv

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Samstag, 03.08.2019

Anna Elendt schwimmt auf Erfolgswelle - Sarah Köhlers zweiter DM-Titel - Christian Keber mit Hessischen Rekord über 800m Freistil!

Anna Elendt Foto: J. Kleindl
Anna Elendt Foto: J. Kleindl

Ch. Keber re. Foto: J. Kleindl
Ch. Keber re. Foto: J. Kleindl

„Wenn’s läuft, dann läuft‘s“ - bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin schwamm Anna Elendt auf einer Erfolgswelle zum deutschen Altersklassenrekord und Deutschen Meistertitel über 100m Brust. Der Höhenflug der DSV Newcomerin vom DSW 1912 Darmstadt setzt sich damit nur wenige Tage nach der WM in Südkorea fort. Die 17-jährige Rekordjägerin verbesserte ihre eigene nationale Bestmarke in der AK 18 um drei Zehntelsekunden auf 1:08,06 Minuten. Damit konnte sie ihren Titel aus dem letzten Jahr verteidigen.

Reisestrapazen, Jetlag, Wettkampfstress - all dieses scheint dem HSV-Perspektivteam Mitglied momentan nichts auszumachen. Zum richtigen Zeitpunkt ist die Schülerin der Carl-von-Weinberg Schule Top-Fit. Sicherlich ein großer Verdienst ihres Trainers - Glückwunsch Alexander Kreisel!

Im 400m Freistil-Finale konnte eine weitere hessische WM-Starterin bewundert werden. Die Frankfurterin Sarah Köhler gewann in 4:07,16 Minuten vor ausverkaufter Schwimmhalle ihren zweiten DM-Titel bei „Die Finals - Berlin 2019“ unter den Augen von HSV Präsident Michael Scragg, Ehrenpäsident Dr. Werner Freitag und HSV Vizepräsident Leistungssport Manuel Martin. Bereits am Donnerstag triumphierte die Vize-Weltmeisterin klar über 1500m Freistil.

Insgesamt sechs Entscheidungen standen am zweiten Tag der nationalen Titelkämpfe auf dem Programm. Besonders spannend mit gleich drei WM Teilnehmern das Finale über 100m Brust der Männer. Trotz neuer Saisonbestleistung mit 1:00,90 musste sich Marco Koch (SG Frankfurt) diesmal mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Den Bronzeplatz erkämpften sich gleich drei hessische Sportler in der Bundeshauptstadt. Eine ganz starke Leistung zeigte dabei Christian Keber über 800m Freistil. Unter acht Minuten (7:58,80) blieb der Wiesbadener und schaffte damit als sechster hessischer Sportler am zweiten Wettkampftag nicht nur den Sprung auf das Podest, sondern setzte sich mit dieser Rekordzeit auch auf Platz eins der Hessischen Bestenliste. Über 100m Rücken schlug Jenny Mensing (SC Wiesbaden) in 1:01,99 Minuten an, während Alexander Bauch (SG Frankfurt) für die zwei Bahnen bei den Männern 0:55,60 Sekunden benötigte.

Aber nicht nur in den Einzelwettbewerben waren hessische Athleten erfolgreich. In den Staffelevents konnte sich erneut der SC Wiesbaden auf dem Siegertreppchen platzieren. In der 4x100m Lagenstaffel der Herren gewann das Quartett aus unserer Landeshauptstadt die Bronzemedaille. Bereits am Donnerstag wurde der Club von Cheftrainer Oliver Großmann in der 4x100m Freistilstaffel der Frauen mit gleicher Medaillenfarbe belohnt.

Nachstehend eine Übersicht aller Medaillenplatzierungen des zweiten Wettkampftages bei den 131. Titelkämpfen im Schwimmbecken an der Landsberger Allee:

1.    Anna Elendt    (2001/DSW 1912 Darmstadt)    100m Brust    1:08,06

1.    Sarah Köhler    (1994/SG Frankfurt)    400m Freistil    4:07,16

2.    Marco Koch    (1990/SG Frankfurt)    100m Brust    1:00,68

3.    Jenny Mensing    (1986/SC Wiesbaden)    100m Rücken    1:01,99

3.    Alexander Bauch    (1999/SG Frankfurt)    100m Rücken    0:55,60

3.    Christian Keber    (1998/SC Wiesbaden)    800m Freistil     7:58,80

3.    SC Wiesbaden    4x100m Lagen Männer    3:50,03

(Felix Ziemann, Dietrich Ens, Viktor Keller, Danny Wieck)

Der Hessische-Schwimm-Verband gratuliert den neuen nationalen Meistern und allen Medaillengewinnern recht herzlich!

Am heutigen Samstag können die Schwimm-Finalläufe auch endlich live im TV verfolgt werden. Ab 15:25 Uhr können wir bei der ARD unsere Stars bewundern und das ein oder andere Interview miterleben.

Foto: Anna Elendt von J. Kleindl
Foto: Ch. Keber von J. Kleindl

VON: STEFAN SONNENSCHEIN: EHEM. HSV VIZEPRÄSIDENT


<- Zurück zu: HSV