Sie sind hier: News & Berichte
Mittwoch, 26.Juni.2019

Quick-Menü


Mediathek


HSV-Archiv

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Dienstag, 11.06.2019

Bericht Bericht Süddeutsche Freiwasser Schwimmen 2019 in Heddesheim veröffentlicht

Sieger N. Frach. Foto: I. Zacharias
Sieger N. Frach. Foto: I. Zacharias

N. Frach bei der Wende. Foto: I. Zacharias
N. Frach bei der Wende. Foto: I. Zacharias

4. Süddeutsche und 24. Offene Baden-Württembegische Meisterschaften im Freiwasserschwimmen - TV Wetzlar räumt in Heddesheim groß ab  
Kurz hinter der südhessischen Grenze, im beschaulichen Heddesheim trafen sich am Wochenende des 08./09. Juni 2019 die „Marathon“-Schwimmerinnen und -Schwimmer zu den 4. Internationalen Süddeutschen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen. Parallel wurden im Badesee auch die 24. Offenen Baden-Württembergischen Meisterschaften ausgetragen.
Der Viereckskurs im mit 20 Grad doch recht frischem Gewässer hatte eine Länge von 1250m. Dieser musste am Samstag bei den 5km Freistil viermal, am Sonntag bei den 2,5km zweimal umschwommen werden, ebenso achtmal bei den 10km in der offenen BaWü-Wertung. Aus Hessen nahmen Schwimmer/innen aus vier Vereinen teil. Dies waren der TV Wetzlar, der SC Wiesbaden, der Bad Homburger SC und die SG Odenwald. Der TV Wetzlar stellte mit zehn Aktiven die drittgrößte Mannschaft der aller 49 Vereine.
Am ersten Veranstaltungstag stürzten sich die Schwimmerinnen und Schwimmer auf die 5km-Distanz. Bei den Männern machte der Wetzlarer Niklas Frach (Jg. 98) auf seinem Weg nach Südkorea kurz in Heddesheim halt und zeigte der Konkurrenz, wieso er sich für die Weltmeisterschaften qualifizieren konnte.
Er setzte sich direkt nachdem Start deutlich von der Konkurrenz ab und kam nach 57:35,24 min knapp drei Minuten vor dem Zweitplatzierten ins Ziel und sicherte sich den Süddeutschen Meistertitel. Dies waren allerdings nicht die einzelnen Titel, die der TV Wetzlar holen konnte.
In der A-Jugend holte sich Nils Müller (2003) in 1.06:24,04 Std. den Sieg. In der „Jugend B 14 Jahre“ (Jg. 2005) lieferten sich Niklas Römer (1.05:52,76 Std.) und Moritz Wrzesniewski (1.05:53,33 Std.) bis zum Ende ein Duell, welches Niklas knapp für sich entscheiden konnte. Über die halbe Distanz am Sonntag, den 2500m Freistil, zeigten die Jungs vom TV Wetzlar erneut ihre Klasse und so kamen in der Offenen Wertung der Süddeutschen Meisterschaften sieben Wetzlarer unter die ersten neun. Niklas Frach konnte dort in 28:12,34 min erneut den Sieg erschwimmen. Oliver Klemet holte mit 28:25,52 min in der Offenen Wertung die Silber-  und in der Junioren-Wertung ( Jg.  2002) die Goldmedaille. In dieser Wertung war das Siegerpodest komplett in Wetzlarer Hand. Aaron Wilmes (30:39,73 min) und Leon Prinz (30:51,52 min) holten sich Silber und Bronze. Egor Formuzal (2004) konnte mit 32:51,85 min die Wertung „Jugend B 15 Jahre“ gewinnen.
Niklas Römer wiederholte seinen Erfolg vom Vortag und gewann mit 30:42,18 min erneut die „Jugend B 14 Jahre“. Moritz Wrzesniewski (30:45,46 min) erreichte diesmal den Bronzerang. Nils Müller konnte sich nach 30:44,07 min über 2500m in der „Jugend A 16 Jahre“ die Silbermedaille sichern.
In der Baden-Württembergischen Wertung startete Sandra Hornig von der SG Odenwald in der über 5km und 2,5km. Sie holte sich dort in der AK 45 in 1.14:17,58 Std auf 5 km und in 34:56,97min über 2,5km den Titel und folglich bei der Siegerehrung die Goldmedaille. Bei den Männern startete am Sonntag Rolf Stiel vom SC Wiesbaden. Er holte sich nach 37:05,99 min den Titel und darf sich nun Offener Baden-Württembergischer Meister über 2,5km in der AK 35 nennen. Den Abschluss der Veranstaltung machten die 10 km Freistil in der BaWü-Wertung. Hier siegte Sandra Hornig, die in Heddesheim ein wahres Mammutprogramm abspielte, in 2.34:07,27 Std. Auf Platz drei kam Deniz Kayadelen (1987) vom Bad Homburger SC nach 2.47:42,59 Std ins Ziel.

VON: INGMAR ZACHARIAS - BERICHTERSTATTUNG SCHWIMMEN


<- Zurück zu: HSV