Sie sind hier: News & Berichte
Sonntag, 23.September.2018

Quick-Menü


Mediathek


HSV-Archiv

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Donnerstag, 13.09.2018

Marco Koch und Reva Foos wechseln von Darmstadt nach Frankfurt

M. Koch im Boxring. Foto: Privat
M. Koch im Boxring. Foto: Privat

Koch, Foos u. Maurer im Kanu. Foto: S.Sheth
Koch, Foos u. Maurer im Kanu. Foto: S.Sheth

Weltrekordler und Ex-Weltmeister Marco Koch sowie dessen Freundin Reva Foos, amtierende Staffeleuropameisterin, gehen ab sofort neue Wege und wechseln an den DSV Stützpunkt Frankfurt/Main.
Dort übernimmt die Landestrainerin des Hessischen Schwimm-Verbandes (HSV), Shila Sheth, bis 2020 die direkte Betreuung am Beckenrand, Henning Lambertz, Chef-Bundestrainer Schwimmen im Deutschen Schwimm-Verband (DSV), ist für die Trainingsplanung und -steuerung zuständig.  
Im Zuge dessen haben sich Koch und Foos entschieden, vom DSW 1912 Darmstadt zur SG Frankfurt zu wechseln.  
„Ich muss mich erst einmal bei Alex und dem gesamten Darmstädter Verein bedanken, die uns über so viele Jahre betreut und unglaublich unterstützt haben“, erklärt der 28-Jährige, der seit 2001 unter der Darmstädter Flagge geschwommen ist. „Wir haben uns für die Entscheidung viel Zeit genommen. Aber wir wollten einen neuen Reiz für die kommenden zwei Jahre setzen, um noch einmal einen draufzusetzen. In der Phase vor den Deutschen Meisterschaften, in der wir in der gleichen Konstellation gearbeitet haben, haben wir gemerkt, dass wir auf dem richtigen Weg waren. Jetzt setzen wir diesen fort.
Aktuell stehen für Marco und Reva vielseitige Aktivitäten an Land im Vordergrund. Laufen, Radfahren, Kanu oder Boxen. Ob beim Challenge Club in Frankfurt im Boxring oder auf dem Rhein im Kanu mit der Wiesbadener Weltmeisterin Angela Maurer - die neuen Reize werden bereits an Land gesetzt.  
Der HSV wünscht für den zukünftigen Weg alles Gute und viel Erfolg.

VON: INTERNET ONLINEZUGRIFFE DSV/SWIMSPORTNEWS/SWIM. HSV


<- Zurück zu: HSV