Sie sind hier: News & Berichte
Montag, 22.Oktober.2018

Quick-Menü


Mediathek


HSV-Archiv

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Mittwoch, 22.08.2018

Deep Water Running am Edersee - Wenig Wasser, super Stimmung!

Alle TN am Aquarunning 2018. Foto: A. Dietrich
Alle TN am Aquarunning 2018. Foto: A. Dietrich

Bereits zum 16. Lauf durch den Edersee (Outdoor Aqua-Running) hatte der Hessische Schwimm-Verband seine Aquasportler an die Badestelle Rehbach eingeladen. Rund 40 Sportlerinnen folgten dieser Einladung und wurden bei strahlendem Sonnenschein vom ehemaligen Vize-Präsidenten, Axel Dietrich, zu diesem traditionellen Event begrüßt.
Die lange Trockenphase der vergangenen Wochen hatte dafür gesorgt, dass sich das Wasser des Speichers um einige Meter vom eigentlichen Ufer zurückgezogen hatte. Doch der lange Fußweg zum Startpunkt trübte keineswegs die gute Stimmung der Teilnehmerinnen.
Die Sportlerinnen aus Hessen und den angrenzenden Bundesländern machten sich mit Begeisterung gemeinsam auf die auf 500 Meter verkürzte Rundlaufstrecke, die einige nur einmal, andere jedoch gleich viermal absolvierten. Immerhin sorgten die Wassertemperaturen mit 26 °C sehr für eine angenehme Erfrischung. Die Sicherheit während des Laufens gewährleisteten die Mitglieder der DLRG Ortsgruppe Fritzlar, die mit Motorboot und SUPs die Läuferinnen begleitete. 
Beim Deep Water Running (Aqua-Running) findet jede Teilnehmerin ihr persönliches Tempo. Es ist nicht das Ziel als Erste durch das Tor zu laufen oder eine persönliche Bestzeit zu erreichen. Der Lauf in offenem Gewässer entschleunigt den Alltag und unterstützt dabei die persönliche Gesundheit. Das unterwegs immer noch geschnuddelt oder gebabbelt werden kann, fördert die soziale Gemeinschaft und das psychische Gleichgewicht. Das Wasser massiert sanft die Muskulatur und die Arbeit gegen den Wasserwiderstand unterstützt die Herz-Kreislauf Funktionen.
"Unser Ziel ist es, denjenigen, die Woche für Woche im Hallenbad Aquajogging-Angebote besuchen, einmal im Jahr ein besonderes Erlebnis anzubieten", erläutert Dietrich das Ziel des Verbandes. "Oft finden die Aquajogging Angebote auch im Rahmen der auch von den gesetzlichen Krankenkassen geförderten Präventionskurse statt. Deren Bestreben ist es, das individuelle Verhalten der Menschen dahingehend zu verändern, den oft vorherrschenden Bewegungsmangel zu vermeiden oder zu minimieren. Allerdings benötigt eine langfristige Verhaltensänderung zusätzliche Anreize, die über einen Aufforderungscharakter verfügen. Das ist beim Deep Water Running in einer attraktiven Umgebung gegeben", ist der HSV Funktionär überzeugt.
Dass die Idee richtig ist, beweist auch die Teilnahme einer Vereinsgruppe aus Bad Sooden Allendorf. Die beiden Übungsleiter des Vereins bieten seit 10 Jahren das standardisierte Übungsprogramm Aqua In an, das der HSV exklusiv seinen Vereinen zur Verfügung stellt. Zum Jubiläum organisierten sie einen Erlebnistag, der den Lauf durch den See umrahmte. Eine andere Gruppe aus Dillenburg und dem benachbarten NRW nutze den Lauf für ein Wellness-Wochenende in der Region Kellerwald. Und wieder andere genossen ein ausgiebiges Picknick vor oder nach dem Lauf, bei dem sie auch Erinnerungen an die letzten Jahre austauschten.
Sport sinnlich genießen, unter diesem Motto wird es auch in 2019 wieder ein Deep Water Running Angebot an die HSV Mitgliedsvereine und ihre gesundheitsorientierten Sportler geben.
Bildunterschrift: Alle Teilnehmenden vor dem Lauf durch den See

VON: AXEL DIETRICH - B.F.G.


<- Zurück zu: HSV