Sie sind hier: News & Berichte
Mittwoch, 20.Juni.2018

Quick-Menü


Mediathek


HSV-Archiv

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Montag, 11.06.2018

Bericht DM Masters Schwimmen 2018 veröffentlicht

SCW Eschborn überragend in Osnabrück -
50. Deutsche Meisterschaften der Masters „Kurze Strecken“ 2018
An den ersten Junitagen stand  in diesem Jahr für die hessischen Masters einer der Saisonhöhepunkte auf dem Programm. Im niedersächsischen Osnabrück fanden die 50. Deutschen Meisterschaften der Masters „Kurze Strecken“ statt. 21 Schwimmerinnen und 18 Schwimmer aus 16 hessischen Vereinen machten sich am 1. Juni auf ins hiesige Nettebad, in dem sie insgesamt für 132 Einzel- und 27 Staffelstarts sorgten. Für die meisten Starts sorgte der SCW Eschborn, dessen Athleten in 32 Einzel- und 18 Staffelrennen an den Start gingen. Insgesamt betraten in Osnabrück 404 weibliche und 522 männliche Teilnehmer zusammen 2384 mal den Startblock. Über 930 Teilnehmer waren für die Halle doch ein wenig too much. Viele Teilnehmer klagten über zu wenig Platz. Es gab zwar einen Außenbereich, der aber aufgrund der Witterung nicht oft genutzt wurde. Allerdings klappte der Ablauf der Veranstaltung ohne größere Verzögerungen.
Traditionell werden bei den DMM „Kurze Strecken“ die 50 und 100m Strecken über Freistil, Brust, Rücken und Schmetterling geschwommen. Hinzu kommen noch die 200m Freistil und 200m Lagen. Auch die Staffeln über 4*50m und 4*100m  Freistil sowie Lagen und 4*50m Brust standen auf dem Programm.
Am Ende der Veranstaltung konnten die Hessen über die Einzelstrecken 18 deutsche Meistertitel gewinnen. Hinzu kamen 23 Vizetitel und 10 dritte Plätze. Erfolgreichste hessische Athletin war Sara Bacher vom SCW Eschborn, die in der AK 20 drei Goldmedaillen und eine Silbermedaille erschwimmen konnte. Sie lies über 50 und 100m Brust sowie über 200m Lagen ihre Konkurrentinnen hinter sich, Über 100m Schmetterling holte sie die Vizemeisterschaft. Vier Schwimmerinnen und ein Schwimmer aus Hessen konnten zwei Titel erringen. Annerose Trobisch (AK 70) und Antje Auhl (AK 40)  von der SG Frankfurt schafften es zweimal auf das oberste Siegerpodest, ebenso Susan Przywara (AK 35) und Haruka Matuschima (AK 20) vom SCW Eschborn, Irina Häcker (AK 40) vom Gießener SV und Martin Klein (AK 35) vom Bad Homburger SC. Die älteste hessische Masters-Athletin Ursula Fröhlich vom Rheingauer SC erreichte einen Meistertitel. Über 50m Freistil schlug sie in der AK 80 als Erste an. Kerstin Uhlig  (AK 55) von der SG Wetterau und Saskia Reuter (AK 20) von der SG ACT Baunatal konnten ebenfalls eine Goldmedaille erschwimmen.
Bei den Staffeln zeigte vor allem der SCW Eschborn seine Klasse. Insgesamt 13 (!) Staffeln konnten die Eschborner gewinnen. Herausragend hier war die weibliche AK 100-119-Staffel, die fünfmal ganz oben auf dem Treppchen stand. Aber auch der Gießener SV konnte sich  einen Deutschen Masters-Titel bei den Staffeln sichern.
Zusammenfassend können die Hessischen Masters auf eine sehr erfolgreiche Deutsche Meisterschaft zurückblicken und sich auf die wohlverdiente Sommerpause freuen, bevor es Anfang September ins slovenische Kranj zu Masters-EM geht.
Zuvor finden aber noch am 23. und 24. Juni die Hessischen und Süddeutschen Freiwassermeisterschaften in Großkrotzenburg statt, bei denen auch viele der Masters-Schwimmerinnen und –schwimmer an den Start gehen werden.
Unsere erfolgreichen Hessischen Medaillengewinner AK 80, Ursula Fröhlich, Rheingauer SC, 1*Gold (50F), 4*Silber (100F, 200F, 50S, 200L) AK 70, Annerose Trobisch, SG Frankfurt, 2*Gold (50B, 100B), 3*Silber (50F, 100F, 50S) AK 55, Iris Teckentrup, SG Frankfurt, 1*Silber (200F) AK 55, Kerstin Uhlig, SG Wetterau, 1*Gold (100B), 1*Silber (50B) AK 45, Tanja Jaworski, Gießener SV, 1*Bronze (50S) AK 40, Antje Auhl, SG Frankfurt, 1*Gold (50S, 100S), 1*Silber (100R) AK 40, Irina Häcker, Gießener SV, 2*Gold (50F, 100F) AK 40, Oliver Konradis, Hofheimer SC, 1*Bronze (50R) AK 35, Susan Pryzwara, SCW Eschborn, 2*Gold (50R 100R), 2*Silber ( 50F, 200F), 2*Bronze (50F, 50B) AK 35, Andrea Smycek, SCW Eschborn, 4*Silber (100F, 50B, 100B, 200L) 1*Bronze (50R) AK 35, Martin Klein, Bad Homburger SC, 2*Gold (200L, 100R), 1*Silber (50S) AK 25, Sebastian Pohl, SCW Eschborn, 1*Bronze (100F) AK 20, Sara Bacher, SCW Eschborn, 3*Gold (50B, 100B, 200L), 2*Silber (100S) AK 20, Maike Lang, Gießener SV, 1*Bronze (200F) AK 20, Haruka Matuschima, SCW Eschborn, 2*Gold (50R, 100R) AK 20, Saskia Reuter, SG ACT Baunatal, 1*Gold (100F), 2*Silber (50F, 100F) AK 20, Jonas Nikolaus, SG ACT Baunatal, 1*Bronze (100B) AK 20, Alexander Pohl, SCW Eschborn, 1*Silber (50S), 1*Bronze (50F) AK 20, Max Pohl, SCW Eschborn, 1*Bronze (50R) AK 20, Marcel Wack, SCW Eschborn, 3*Silber (50F, 100F, 50S) AK 120-159, Weiblich-Staffel, Gießener SV, 1Gold (4*100L), 1*Silber (4*50L, 4*100F) 1*Bronze (4*50F) AK 100-119, Weiblich-Staffel, SCW Eschborn, 5*Gold (4*50F, 4*100F, 4*50L, 4*100L, 4*50B) AK 100-119, Mixed-Staffel, Gießener SV, 2*Bronze (4*50F, 4*100F) AK 100-119, Mixed-Staffel, SCW Eschborn, 3*Gold, (4*50F, 4*100F, 4*50L) AK , 80-99, Männlich-Staffel, SCW Eschborn, 3*Gold (4*50F, 4*100F, 4*50L), 2*Bronze (4*50B, 4*100L) AK 80-99, Mixed-Staffel, SCW Eschborn, 2*Gold (4*50L, 4*100L), 2*Silber (4*50F, 4*100F)

VON: INGMAR ZACHARIAS - BERICHTERSTATTUNG SCHWIMMEN


<- Zurück zu: HSV